Liebe Freunde, 

Liebe Mitglieder, 

 

Ich freue mich sehr, dass die Treffen von "Dante Alighieri” wieder aufgenommen werden können.


Das Theater am Saumarkt wird am Di, 23. Juni um 19 Uhr wieder seine Türen für uns öffnen. Dort können wir uns unter Einhaltung der Sicherheitsregeln für Theater und Kinos treffen: ein Meter Abstand oder ein freier Platz zwischen den einzelnen Zuschauern. In diesem Fall ist das Tragen einer Maske nicht zwingend notwendig.

Wir laden Euch zu einem Kinoabend zum hundertsten Geburtstag des großen Regisseurs Federico Fellini ein. Dr. Giuseppe Grieco wird den Film Amarcord (1973) vorstellen, der einen Oscar für den besten fremdsprachigen Film gewann.

 

Bis bald,

 

Cari amici,

cari soci

sono molto felice di comunicarvi che gli incontri della Dante possono ricominciare.

 

Il teatro am Saumarkt  aprirà per noi le sue porte il 23 giugno. Li potremo incontrarci con il rispetto delle regole di sicurezza per teatri e cinema, un metro di distanza o un posto libero tra spettatore e spettatore. L'uso della mascherina non è necessario.

Vi invitiamo a una serata cinematografica in onore del centenario della nascita di un grande regista. Federico Fellini. il dott. Giuseppe Grieco introdurrà il film Armarcord (1973) che ha vinto il premio Oscar per il miglior film in lingua straniera nel 1975.

 

A presto...

Dott Rossella Böhler  per il Vorstand  della Dante Alighieri

 

Dienstag, 23. Juni, 19 Uhr, Theater am Saumarkt, Feldkirch:

 

AMARCORD  Film 1973    Regia Federico FELLINI    

 

Lingua: italiano.  Sottotitoli: tedesco

Nel film che significa  „MI RICORDO“ in dialetto romagnolo,   Federico Fellini racconta con immagini vivaci e spesso divertenti la sua adolescenza a Rimini. È un´ affresco dell´Italia degli anni trenta, vista con gli occhi di un ragazzo di provincia: amicizia, religione e famiglia  sono le basi di amore e lealtá.

La storia d´Italia, p.es.  le adunate dei giovani balilla (ma anche la violenza dell´olio di ricino), il „Grand Hotel“ di Rimini, la „mille miglia“, il transatlantico „Rex“, il cinema „Fulgor“, i pappagalli da spiaggia,  convive con le vicende familiari: la scuola , le feste popolari,  la famiglia e i pranzi a casa e in campagna, le innocenti  fantasie erotiche per Gradisca , donna fiera e volitiva, vestita di rosso, che attira sguardi e ammirazione, o la tabaccaia…

 

Felliniano DOC è  zio  Teo, che non ride mai, (ma fa sorridere di tenerezza), che si rifugia su un albero per annunciare: „Voglio una donnaaa!“

 

Questi sono eventi e scene creati dalla fantasia e dal genio di un regista da leggenda.

Oscar come miglior film straniero 1975

 

 

AMACORD, Film, 1973, Regie: Federico Fellini, Italienisch mit deutschen Untertitel

Im Film, dessen Titel im emilianischen Dialekt "Ich erinnere mich" bedeutet, erzählt Federico Fellini mit lebhaften und oft amüsanten Szenen die Geschichten seiner Jugend in Rimini. Er zeigt das Italien der dreißiger Jahre in der Perspektive eines Jungen vom Land: Freundschaft, Religion und Familie sind die Grundlage von Liebe und Treue.

 

Die Geschichte Italiens, zum Beispiel, die Zusammenkünfte der faschistischen Balilla Jugend, die Gewalttätigkeit mit Rizinusöl, das Grand Hotel in Rimini, das 1000 Miglia Rennen, das Transatlantik-Linienschiff Rex, das Kino Fulgor, die Pappagalli am Strand, etc. koexistieren mit Familienereignissen: Schule, Volksfeste, Familie und Mittagessen zu Hause und auf dem Land, die unschuldigen erotischen Phantasien für Gradisca, eine stolze und willensstarke Frau, in Rot gekleidet, die Blicke und Bewunderung auf sich zieht, oder die Tabakhändlerin...

 

Felliniano DOC ist Onkel Teo, der nie lacht, (aber   zum Lächeln bringt), der sich auf einen Baum flüchtet, um zu verkünden: "Ich will eine Frau!"

 

Dies sind Szenen, die die Phantasie und das Genie eines legendären Regisseurs zeigen. Der Film gewann einen Oscar für den besten fremdsprachigen Film im Jahr 1975. 

Impressum:

Dante Alighieri Gesellschaft für Vorarlberg

Sebastian Kneipp-Str. 31c

6800 Feldkirch

ladante.vorarlberg@gmail.com