Liebe Freunde von Dante,

Auch wir müssen unser Treffen am 24. März leider absagen. Ich werde Euch so bald wie möglich über spätere mögliche Zeitpunkte Bescheid geben.


Ich habe im Internet ein Gedicht von Arnoldo Foà gefunden, das ich gerne mit Euch teilen möchte. Foà war ein italienischer Schauspieler, den ich sehr geschätzt habe. Die deutsche Übersetzung ist nicht sehr professionell... aber das italienische Original findet ihr darunter.

 

Hast du jemals versucht, den Himmel zu betrachten?
Arnoldo Foà


Hast du jemals versucht
Den Himmel anzuschauen
Auf einer Wiese liegend
eine Blume karessieren
betrachten

Knospen, Blätter, Auren
die zwischen dem Blau und der Sonne wieder auftauchen.

Hast du jemals versucht,
Einen Blick aufs Meer zu werfen
Als ob du ein Fischer wärst,
an der Küste still,
Mit einem Blick folgend
der roten Spur, die den Horizont nachzeichnet
Zu entdecken, dass sie den Osten und Westen vereint.

Hast du jemals versucht,
einen Weg zu wählen
als wärst du ein Reisender,
dich vom Instinkt leiten zu lassen
die Welt zu bereisen
zwischen Meeren, Bergen, Ebenen, Wüsten,
stumm zu sein oder ein Gefühl zu vermitteln.

Hast du jemals versucht,
an einem Traum zu bauen
Als wärst du ein Unternehmer,
nur mit der Hilfe deines Herzens,
Ohne eine Stadt in der Hand zu haben
Ohne Projekt, ohne Genehmigung, ohne Lizenz,
Wolkenkratzer und große Räume der Hoffnung.

Hast du jemals versucht
Den Himmel anzuschauen,
dich von einem Stern leiten lassen
Dein Leben zu einem Traum zu machen
alles wahr werden zu lassen
wie im schönsten Märchen.



Cari amici, 

anche noi della Dante doppiamo purtroppo disdire il nostro incontro del 24 marzo.  Quando potremo di nuovo incontrarci?   . Appena sara possibile ve lo faro sapere. Ho trovato in internet una poesia di Arnoldo Foa, un attore italiano che ho apprezzato molto, e ve la voglio regalare. La traduzione in tedesco non e da profi.... scusatemi

 

Hai mai provato a guardare il cielo?
Arnoldo Foà

 

Hai mai provato

A guardare il cielo
A stenderti su un prato
accarezzare un fiore
a seguire con lo sguardo

cime, foglie, aurore
che spuntano di nuovo tra l’azzurro e il sole.

Hai mai provato
A guardare il mare
Come tu fossi un pescatore,
silenzioso sulla riva,
A seguire con lo sguardo
una scia che traccia rosso l’orizzonte
Scoprire che unisce l’oriente e l’occidente.

Hai mai provato
a scegliere una via
come tu fossi un viaggiatore,
lasciarti trasportare dall’istinto
andare in giro per il mondo
tra mari, monti, pianure, deserti
imbrigliare muto o guidare un sentimento.

Hai mai provato
A costruire un sogno
Come tu fossi un costruttore,
soltanto con l’aiuto del tuo cuore,
Senza avere per le mani una città
Un progetto, un permesso, una licenza,
grattacieli e grandi i spazi di speranza.

Hai mai provato
A guardare il cielo,
a lasciarti guidare da una stella
a far della tua vita un sogno
lasciare ogni cosa che si avveri
come nella favola più bella.

 

 

Arrivederci!!!

Dr Rossella Böhler

 

 

Impressum:

Dante Alighieri Gesellschaft für Vorarlberg

Sebastian Kneipp-Str. 31c

6800 Feldkirch

ladante.vorarlberg@gmail.com